Informationen vom Appenzeller Gesundheitsportal gesundheitskanton.ch

Kirschbaum

KirschbaumDer Kirschbaum als Heilpflanze? Diese Frage werden Sie sicher stellen. Die Bedeutung des Kirschbaums im Arzneimittelschatz ist gering. Und doch ist immer wieder zu hören von der wundersamen Wirkung des Kirchbaumes, besser gesagt von seinen Bestandteilen. Interessant zu wissen ist die Tatsache, dass die Blätter früher geraucht wurden - als Tabakersatz. Die Nutzung des Pflanzensaftes war auch sehr häufig. Der gummige Saft wurde als Ersatz für Gummi benutzt; zum Bestreichen von Backwaren und als Klebstoff.

Am häufigsten werden heute noch die Kirschenstile verwendet. Die Gerbsäure hat eine zusammenziehende Wirkung und wird genutzt bei Durchfällen und auch bei Wunden. Zudem kennt man die harntreibende Wirkung.