Ihr Standort:
[ Home ] [ Glossar ] [ Thuja ] [ Erstellt eine druckoptimierte Seite ]

Thuja

Bei uns wird der Thuja (auch Lebensbaum genannt) als Heckenpflanze sehr oft verwendet. Die Giftigkeit dieses immergrünen Baumes ist allgemein bekannt. Der angenehme Geruch der Zweige rührt vom giftigen Thujon her.

Wegen der enormen Giftigkeit für die Leber, darf der Thuja nicht im Tee- oder Tinkturform verwendet werden. Jedoch werden die Wirkkräfte dieser Pflanze in der Homöopathie und der Spagirik hoch geschätzt. Diese Mittel werden eingesetzt bei Entzündungen, die bei feuchter Kälte und auch abends im Bett schlimmer werden. Bei Warzen und Polypen kann Thuja oft das einzige wirksame Mittel sein. Nach Medikamenteneinnahme, Vergiftungen oder bei Stoffwechselkrankheiten ist Thuja ein einzigartiges Entgiftungsmittel.

Zurück zur Wortwahl

Ihr Standort:
[ Home ] [ Glossar ] [ Thuja ] [ Erstellt eine druckoptimierte Seite ] [ nach oben ]

Das Appenzeller Gesundheitsportal - Gesundheits-Nachrichten aus dem Appenzellerland