Ihr Standort:
[ Home ] [ Glossar ] [ Osterluzei ] [ Erstellt eine druckoptimierte Seite ]

Osterluzei

OsterluzeiHier handelt es sich um eine insektenfangende Pflanze, die ihre Opfer im Innern der Blüten verdaut. Mit dem Weinbau wurde sie über die Alpen vom Süden her eingeschleppt. Heute finden wir sie nur noch selten in Hecken und alten Weinbergen.

Aristolchia heisst der wissenschaftliche Name und leitet sich vom Griechischen aristos = sehr gut und locheia = Geburt ab. Die Kräuterzubereitung wurde also den Wöchnerinnen gegen eine Entzündung an der Plazentaabrisstelle in der Gebärmutter verabreicht. Heute weiss man, dass die entzündungshemmende Wirkung durch die Vermehrung der Fresszellen erklärt werden kann. Diese immunsteigernde Wirkung wird zur Vorbeugung und Behandlung von Infektionskrankheiten eingesetzt. Äusserlich ist die Osterluzei eine gute Heilpflanze bei Wunden und Entzündungen.

Foto: Fritz von Beust, www.visipix.com

Zurück zur Wortwahl

Ihr Standort:
[ Home ] [ Glossar ] [ Osterluzei ] [ Erstellt eine druckoptimierte Seite ] [ nach oben ]

Das Appenzeller Gesundheitsportal - Gesundheits-Nachrichten aus dem Appenzellerland