Ihr Standort:
[ Home ] [ Glossar ] [ Kuechenkraeuter ] [ Erstellt eine druckoptimierte Seite ]

Küchenkräuter

In der Kräuterheilkunde beruft man sich auf jahrhundertealte Erfahrungen das gleiche gilt für die Verwendung von Kräutern in der Küche. Auch beim Kochen gibt es klassische Kombinationen, die sich als unübertrefflich erwiesen haben. Grüne Bohnen ohne Bohnenkraut, Tomaten ohne Basilikum, Kopfsalat ohne Schnittlauch und Borretsch, Gurken ohne Dill alles nur halbe Sachen!

Kräuter verwöhnen den Gaumen, hinter ihrer Verwendung in bestimmten Kombinationen stecken aber oft genug auch gesundheitliche Aspekte. So macht z. B. Bohnenkraut Bohnengerichte verträglicher und fördert die Verdauung. Zum Glück ist Sommer, und die köstlichen Küchenkräuter sind im Vollbesitz ihres Aromas. Durch ihren Duft und Geschmack geben sie unseren Gerichten den letzten Schliff, das besondere Etwas und eine Prise Gesundheit.

Quelle: A. Vogel's Gesundheits-Nachrichten, Teufen AR (Copyright 2003)

Zurück zur Wortwahl

Ihr Standort:
[ Home ] [ Glossar ] [ Kuechenkraeuter ] [ Erstellt eine druckoptimierte Seite ] [ nach oben ]

Das Appenzeller Gesundheitsportal - Gesundheits-Nachrichten aus dem Appenzellerland