Ihr Standort:
[ Home ] [ Glossar ] [ Hopfen ] [ Erstellt eine druckoptimierte Seite ]

Hopfen

HopfenDer Hopfen als wuchernde Schlingpflanze kommt in Windfängen und Hecken entlang von Bächen und Seeufern in grossen Beständen vor. Beim Bierbrauern wird sein Extrakt als bittere Würze geschätzt.

Bei den weiblichen Pflanzen finden wir die kleinen Hopfenzapfen. Die rötlichgelben Drüsen dieser Zapfen enthalten einen Bitterstoff, den Hopfenbitter. Von der beruhigenden Wirkung des Hopfens kann auch tagsüber Gebrauch gemacht werden, da er nicht einschläfert. Durch die Bitterstoffe entsteht eine angenehme appetitanregende Wirkung. Bei den Hopfenpflückerinnen hat man ein verfrühtes Einsetzen der Menstruation festgestellt. Tatsächlich fand man einen Stoff, der dem Hormon Östrogen sehr ähnelt. Aus dieser Tatsache erklärt man auch die beruhigende Wirkung beim sexuell überregten Mann.

Foto: (c) Bioforce AG, Roggwil TG

Zurück zur Wortwahl

Ihr Standort:
[ Home ] [ Glossar ] [ Hopfen ] [ Erstellt eine druckoptimierte Seite ] [ nach oben ]

Das Appenzeller Gesundheitsportal - Gesundheits-Nachrichten aus dem Appenzellerland