Ihr Standort:
[ Home ] [ Glossar ] [ Brombeere ] [ Erstellt eine druckoptimierte Seite ]

Brombeere

BrombeereDie verwendete Brombeerart Rubus fructicosus wird heute in 22 Kleinarten unterteilt. Nur gerade vier der insgesamt 26 Kleinarten sind als Tee nicht gebräuchlich. Im Wald können die stacheligen Brombeerpflanzen grosse Flächen des Bodens abdecken. An den Waldrändern und in Hecken klettern die Brombeersträucher manchmal mehrere Meter in die Höhe. Hier bieten sie den Vögeln Nahrung und Schutz vor Raubtieren, die sich von den Stacheln beeindrucken lassen. Zum den Merkmalen der Brombeere gehören sicher auch die schmackhaften Früchte. Saft, Sirup und Konfitüren sind beliebte Produkte, die sich daraus herstellen lassen.

Die Gerbstoffwirkung kommt vor allem im Verdauungstrakt zum Tragen; bei Durchfall und anderen Entzündungen. Der Gerbeffekt macht die Darmschleimhaut widerstandsfähiger und tötet gleichzeitig verschiedene Mikroorganismen.

Zurück zur Wortwahl

Ihr Standort:
[ Home ] [ Glossar ] [ Brombeere ] [ Erstellt eine druckoptimierte Seite ] [ nach oben ]

Das Appenzeller Gesundheitsportal - Gesundheits-Nachrichten aus dem Appenzellerland