Ihr Standort:
[ Home ] [ Glossar ] [ Bockshornklee ] [ Erstellt eine druckoptimierte Seite ]

Bockshornklee (Trigonella foenum-graecum)

Bei uns vor allem als Heilpflanze bekannt, stellt der Hülsenfrucht-Samen in Indien die Grundsubstanz für Curry-Würzmischungen dar. Fünf Stunden einweichen. 2mal täglich spülen. Keimdauer 8 Tage. Enthält viele Haut-, Energie- und Blutbildungs-Vitamine, Eisen und Phosphor. Die Sprossen regen die Verdauung und den Appetit an. Zu Reis- und Nudelgerichten, als Brotbelag, zu Gemüse.

Quelle: A. Vogel's Gesundheits-Nachrichten, Teufen AR (Copyright 2003)

Zurück zur Wortwahl

Ihr Standort:
[ Home ] [ Glossar ] [ Bockshornklee ] [ Erstellt eine druckoptimierte Seite ] [ nach oben ]

Das Appenzeller Gesundheitsportal - Gesundheits-Nachrichten aus dem Appenzellerland