Ihr Standort:
[ Home ] [ Glossar ] [ Blutwurz ] [ Erstellt eine druckoptimierte Seite ]

Blutwurz/Tormentill

Der Tormentill oder Blutwurz, wie er im Volksmund auch heisst, sucht sich sich feuchte Standorte aus. Man erkennt gut seine Familienzugehörigkeit, wenn man einige Rosengewächse kennt. Ein sicheres Erkennungsmerkmal sind die vier gelben Kronblätter. Alle anderen Arten haben deren fünf. Wenn man den dicken Wurzelstock aufschneidet, fällt die rote Farbe stark auf - hiervon hat er auch den Namen.

Dank dem sehr hohen Gerbstoffgehalt ist der Tormentill ein vorzügliches Mittel gegen Durchfall und Darmentzündungen. Beim roten Farbstoff der Wurzel vermutet man eine bakterienhemmende Eigenschaft. Äusserlich lassen sich vor allem die Entzündungen auf der Mund- und Rachen Schleimhaut gut behandeln. Auch zum Blutstillen kann eine Abkochung verwendet werden.

Zurück zur Wortwahl

Ihr Standort:
[ Home ] [ Glossar ] [ Blutwurz ] [ Erstellt eine druckoptimierte Seite ] [ nach oben ]

Das Appenzeller Gesundheitsportal - Gesundheits-Nachrichten aus dem Appenzellerland