Ihr Standort:
[ Home ] [ Glossar ] [ Besenheide ] [ Erstellt eine druckoptimierte Seite ]

Besenheide

Diese niedrige verholzte Pflanze kann ihre Äste bis zu einem Meter dem Boden entlang ausstecken. Die Höhe der Besenheide beträgt allerdings lediglich 30 bis 40 cm. Auf Moorflächen und auf der Heide trifft man dichte Bestände an. Im Unterschied zur Erika sind die Blätter der Besenheide nicht nadelförmig und lang, sondern schuppenartig und kurz.

In Gebieten, wo die Besenheide häufig vorkommt, wird sie oft als Heilpflanze benutzt. Vorwiegend ist eine harntreibende und steinlösende Wirkung der Besenheide bekannt. Diese beiden Wirkungen sind wissenschaftlich nicht klar belegt. Man weiss jedoch, dass die Flavone wesentlich an der Wirkung beteiligt sind. Weitere Inhaltsstoffe sind Gerbstoffe, Saponoside und Kieselsäure. In der Volksheilkunde ist eine Linderung von rheumatischen Erkrankungen bekannt. Die Wirkung bei Schlaflosigkeit bedarf ebenfalls noch einer eingehenden Prüfung, wird aber in den Kräuterbüchern immer wieder empfohlen.

Zurück zur Wortwahl

Ihr Standort:
[ Home ] [ Glossar ] [ Besenheide ] [ Erstellt eine druckoptimierte Seite ] [ nach oben ]

Das Appenzeller Gesundheitsportal - Gesundheits-Nachrichten aus dem Appenzellerland