Ihr Standort:
[ Home ] [ Glossar ] [ Baerlapp ] [ Erstellt eine druckoptimierte Seite ]

Bärlapp

BärlappBeim Bärlapp handelt es sich nicht um eine Blütenpflanze. In den Winkeln der kleinen Blättchen, die wie Tannennadeln aussehen, bilden sich gelbe Sporen. Früher brauchte man diese als Grundsubstanz für die Pillenherstellung. Generell muss aber darauf hingewiesen werden, dass es sich beim Bärlapp um eine Giftpflanze handelt, bei der Vorsicht am Platze ist.

Die Alkaloide, die für die harntreibende Wirkung bei Nierenblasen-Störungen verantwortlich sind, haben eine grosse Giftigkeit. Bei solchen Vergiftungen kommt es zu Erbrechen, Durchfall und allgemein Schleimhautreizungen.

Foto: Fritz von Beust, www.visipix.com

Zurück zur Wortwahl

Ihr Standort:
[ Home ] [ Glossar ] [ Baerlapp ] [ Erstellt eine druckoptimierte Seite ] [ nach oben ]

Das Appenzeller Gesundheitsportal - Gesundheits-Nachrichten aus dem Appenzellerland