Ihr Standort:
[ Home ] [ Glossar ] [ BTA ] [ Erstellt eine druckoptimierte Seite ]

BTA

BTA ist die Abkürzung für "Biologische Terrain Analyse".

Mit Hilfe eines Gerätes wird bei der Biologischen Terrain Analyse festgestellt, wie Ihr Körper "verbrennt", ob er zuviele Säuren und Schlacken bildet und anderes mehr. Dies geschieht vor allem im Bindegewebe. Das Bindegewebe oder "Terrain" betrachtet die Naturheilkunde als wichtiges Organsystem, da wir ja zu ca. 80% aus diesem Gewebe bestehen.

Auf dem Boden eines belasteten Bindegewebes entwickeln sich viele chronische Krankheiten oder, um es anders auszudrücken, ein einigermassen funktionierendes Bindegewebe erspart uns Krankheiten, es hilft diese schneller auszuheilen und wir fühlen uns besser. Mit einem speziell für diesen Zweck hergestelltem Apparat wird der Säurewert (pH), das Redoxpotential (rH2) und der Widerstand (r) von Blut, Urin und Speichel gemessen. Die erhaltenen Werte werden mit einem ausgeklügelten Computersystem ausgewertet und dargestellt, so leitet man weitere Ergebnisse ab. Das Ganze baut sich auf einer soliden, wissenschaftlichen Grundlage auf und kann jederzeit nachvollzogen werden das Verfahren ist seit Jahren in praktischem Gebrauch und hat sei bei Tausenden von Patienten bewährt.

Der Naturarzt  kann unter anderem Hinweise darüber erhalten, ob der Körper mit Giften belastet ist, ob der Organismus genug Gifte ausscheidet, ob er übersäuert ist, bestehen Mängel, wie sieht die Sauerstoffversorgung aus, verbrennt der Körper optimal, wie ist die Verdauung, wie ist der Zustand des Immunsystem?

Damit wird die Biologische Terrain Analyse zu einem wichtigen Analyseverfahren.

Zurück zur Wortwahl

Ihr Standort:
[ Home ] [ Glossar ] [ BTA ] [ Erstellt eine druckoptimierte Seite ] [ nach oben ]

Das Appenzeller Gesundheitsportal - Gesundheits-Nachrichten aus dem Appenzellerland