Ihr Standort:
[ Home ] [ Glossar ] [ Alfalfa ] [ Erstellt eine druckoptimierte Seite ]

Alfalfa/Luzerne (Medicago sativa)

Das arabische Wort Alfalfa bedeutet «gute Nahrung». Mit ihrem mild-würzigen Geschmack gehören die knackigen Alfalfa-Sprossen auch zu den Lieblingen der westlichen Küche. Das Volumen des Schmetterlingsblütlers vermehrt sich beim Keimen enorm. Die Samen enthalten einen giftigen Schutzstoff, der aber nach 6 bis 7 Tagen völlig abgebaut ist. Zur vollen Reifung der äusserst wertvollen Inhaltsstoffe braucht jeder einzelne Samen Platz und Licht. 3 EL Samen ergeben 2 Tassen Sprossen. 4 Stunden einweichen. 1- bis 2-mal täglich mit dem Zerstäuber befeuchten. Ernte nach 7 bis 8 Tagen. Eine Tasse Sprossen enthält so viel Vitamin C wie 6 Tassen Orangensaft. Besonders reich auch an Vitamin A, B 2, B 12, Mineralien und Chlorophyll.

Enthält alle acht essentiellen Aminosäuren. Vielseitig verwendbar: zu Salat, Suppen, mit oder statt Kräutern, als Brotbelag.

Quelle: A. Vogel's Gesundheits-Nachrichten, Teufen AR (Copyright © 2003)

Zurück zur Wortwahl

Ihr Standort:
[ Home ] [ Glossar ] [ Alfalfa ] [ Erstellt eine druckoptimierte Seite ] [ nach oben ]

Das Appenzeller Gesundheitsportal - Gesundheits-Nachrichten aus dem Appenzellerland