Ihr Standort:
[ Home ] [ Archiv ] [ Archivdetails ] [ Erstellt eine druckoptimierte Seite ]

Gesundheitstipp: Gesund abnehmen – aber wie?

27.04.2010

Begriffe wie „Gewichtsreduktion“ oder „Diät“ sind Schlagworte unserer Zeit. Sie füllen die Regale der Buchhandlungen und Zeitschriften. Doch wie kann man gesund abnehmen und sein neues Gewicht halten?

Eine gesunde Gewichtsabnahme und die langfristige Stabilisierung des Gewichts bedeutet, seinen Lebensstil zu überdenken und zu verändern.

Dabei kommt es auf Folgendes an:
• Änderung des Ess- und Trinkverhaltens
• Ausgewogene und kalorienreduzierte Ernährung
• Bewegung und Entspannung

Änderung des Ess- und Trinkverhaltens
Was wir essen, wird von vielen verschiedenen Faktoren beeinflusst wie z.B. unserer persön-lichen Lebenssituation, individuellen Gewohnheiten und Vorlieben, gesellschaftlichen Trends, Wertvorstellungen und dem Zeitbudget. Dementsprechend umfasst eine Veränderung des Essverhaltens viele verschiedene Aspekte: die Auswahl der Lebensmittel überdenken; den Einkauf mit einem Einkaufszettel planen; Mahlzeiten möglichst fettarm zubereiten, z. B. mit entsprechenden Zubereitungsarten wie Dünsten und Garen; bewusst und mit Genuss essen und auf das Sättigungsgefühl achten; das Essverhalten bei Stress, Langeweile, Frust und Schwierigkeiten beobachten etc.

Ausgewogene und kalorienreduzierte Ernährung
Die Lebensmittelpyramide der Schweizerischen Gesellschaft für Ernährung veranschaulicht bildlich, wie man sich gesund, lustvoll und ohne schlechtes Gewissen ernähren kann. Optimal zum gesunden Abnehmen ist ein tägliches Energiedefizit durch die Ernährung von 500 bis 800 Kalorien, unterstützt durch reichlich Bewegung. Dadurch kann eine Gewichtsreduktion von 1 bis 3 Kilogramm pro Monat erzielt werden.

Bewegung und Entspannung
Genauso wichtig wie eine ausgewogene Ernährung ist für eine Gewichtsabnahme die Steigerung der körperlichen Aktivität. Optimal ist es, sich täglich mindestens eine halbe Stunde zu bewegen. Nicht nur Sport, sondern auch Alltagsaktivitäten wie Putzen, leichte Gartenarbeit, zügiges Gehen oder Velo fahren helfen, das Gewicht zu reduzieren und lassen sich zudem sehr gut in den Tagesablauf integrieren. Auch Entspannung ist wichtig. Eine gezielte Entspannung kann eine Gewichtsabnahme unterstützen oder eine Gewichtszunahme verhindern. Das könnten zum Beispiel sein: ein spannendes Buch lesen, sich ein wohltuendes Bad gönnen, sich mit Freunden zu einem Spielabend treffen etc.

Autor: Schweizerische Gesellschaft für Ernährung SGE

Zurück zur Archiv-Übersicht

Ihr Standort:
[ Home ] [ Archiv ] [ Archivdetails ] [ Erstellt eine druckoptimierte Seite ] [ nach oben ]

Das Appenzeller Gesundheitsportal - Gesundheits-Nachrichten aus dem Appenzellerland